Finden Sie uns auf Facebook!

Pumpkin Records

Kürbis Wies
Um dieses Fenster zu schließen klicken Sie einfach in einen leeren Bereich oder drücken die "ESC" Taste!
Finden Sie uns auf Youtube!

Pumpkin Records

Kürbis Wies
Um dieses Fenster zu schließen klicken Sie einfach in einen leeren Bereich oder drücken die "ESC" Taste!

Atelier im Schwimmbad

Artists in residence.

edition kürbis

Das Leben ist zu kurz, um schlechte Bücher zu lesen.

Kunst im öffentlichen Raum

Abseits der urbanen Zentren.

pumpkin records

Life's too short for bad music.

Sommerkino in der Schlosstenne

Das Leben ist ein Film.

Theater

Die Bretter, die die Welt bedeuten.

Workshops für Jung und Alt

Seine Fähigkeiten ausprobieren.

2002 - Volkskulturpreis Land Steiermark

2015 - Österreichischer Kunstpreis für Kulturinitiativen

Aktuelle Termine

  • Jahresprogramm 2020

    Jänner bis Dezember 2020

    Mittwoch, 01.01 2020 bis Donnerstag, 31.12 2020

  • ICH HÖR MICH AN WIE MEINE MAMA

    Arbeiten von Katharina Sieghartsleitner und Miriam...

    Sonntag, 16.02 2020 17:00 Uhr bis Montag, 25.05 2020 00:00 Uhr

  • ABGESAGT - MALWERKSTATT

    malen, pinseln, klecksen, zeichnen, schmieren, ski...

    Samstag, 14.03 2020 bis Samstag, 18.04 2020

WOW

Datum: Dienstag, 28.04 2015 19:00 Uhr bis Mittwoch, 29.04 2015 19:00 Uhr
Ort: Theater im Kürbis
Schwarzes Theater - Werkstattpräsentation

photo credits: Christian Kochar

R. Koinegg / KI Kürbis Wies

In Aktion: Nadine Ehmann, Miriam Haider, Lena Jöbstl, Marie Krainer, Selina Krieger, Matthias Mörth, Lea Schön, Antonia Spreitz, Chiara Tschiltsch, Elisa Tschiltsch, Leandra Tuttner, Verena Wegl
Begleitung: Hertha Zach, Karl Posch

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: Wie von Geisterhand geführt tauchen Gegenstände aus dem Nichts auf. Sie schweben über die Bühne und formen sich zu überraschenden Gebilden.

In einer schwarzen Guckkastenbühne werden im „ Schwarzlicht“ Menschen, Objekte und Figuren so geführt, dass sich diese frei im Raum bewegen und nicht mehr an einen Ort gebunden sind - ohne Worte, vorwiegend tänzerisch, pantomimisch, begleitet von Musik. Das Schwarze Theater ermöglicht somit Dinge, die sonst nur im Traum passieren. Es ist grotesk, skurril, verspielt, poetisch, ungewöhnlich, verzaubernd …

FOTOS: Gruppe Kreativwerkstatt Fotografie. Die Teilnehmer begleiten dieses Projekt im Rahmen des Moduls „Theaterfotografie“ unter Leitung von Christian Koschar.