Finden Sie uns auf Facebook!

Pumpkin Records

Kürbis Wies
Um dieses Fenster zu schließen klicken Sie einfach in einen leeren Bereich oder drücken die "ESC" Taste!
Finden Sie uns auf Youtube!

Pumpkin Records

Kürbis Wies
Um dieses Fenster zu schließen klicken Sie einfach in einen leeren Bereich oder drücken die "ESC" Taste!

Atelier im Schwimmbad

Artists in residence.

edition kürbis

Das Leben ist zu kurz, um schlechte Bücher zu lesen.

Kunst im öffentlichen Raum

Abseits der urbanen Zentren.

pumpkin records

Life's too short for bad music.

Sommerkino in der Schlosstenne

Das Leben ist ein Film.

Theater

Die Bretter, die die Welt bedeuten.

Workshops für Jung und Alt

Seine Fähigkeiten ausprobieren.

2002 - Volkskulturpreis Land Steiermark

2015 - Österreichischer Kunstpreis für Kulturinitiativen

Aktuelle Termine

  • TAKE ALL MY LOVES

    20 Shakespeare Sonette

    Freitag, 17.11 2017 bis Donnerstag, 07.12 2017

  • Ein Schaf fürs Leben

    nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Maritgen Mat...

    Freitag, 15.12 2017 - 17:30 Uhr

pumpkin records Shop

Mann aus Marseille - warum elite

CD pump 71-2013


Es ist ein beliebter Stehsatz, dass es in der aktuellen Popmusik nichts gibt, was man nicht schon einmal gehört hat. Was deutschsprachigen Gitarrenpop angeht, hat man manchmal sogar das Gefühl, alles nicht nur einmal sondern hundertmal gehört zu haben. Und dann stößt man auf ein Album wie warum Elite von Mann aus Marseille, das so elegant zwischen allen Stühlen schlenkert, dass man erst mal verblüfft ist. Wo kommt denn das auf einmal her? Schon seit einigen Jahren bastelt Holzweber in seinem Wohnzimmer via Homerecording an Liedern, erst 2011 wurde als komplette Band der Schritt auf die Bühne gewagt. Die Musik reicht von scheinbar naiven Indie-Pop-Würfen über Post- und Glam-Rock-Anklänge zu überraschend ausgefuchsten Arrangements, die aber immer entspannt klingen. Sinnlos, einen Musiker/eine Musikerin hervorzuheben, warum Elite ist eine Ensembleleistung, zu der Cri Derntls vitale Gitarrenlinien genausoviel beitragen wie Eva Kremsmayrs stimmungsvolles Klavierspiel und die verlässlich einfallsreiche Rhythmusarbeit von Bassist Christian Walter und Schlagzeuger Max Dörfler. Inhaltlich geht es nicht um große Dramen oder „Gscheitwaschlereien“, das interessiert Textautor Hannes Holzweber gar nicht. Es sind das kleine tägliche Scheitern wie im Lied Chuck Norris, in einfachen Worten geschildert, oder eine leichte sich anschleichende Paranoia (Ist das das Jahr der Panik), die da besungen werden, das zwischenmenschliche ins Verderben Rennen, wenn man es doch eigentlich viel besser wüsste (Geister) oder die schlichte Erkenntnis, dass man seine beste Zeit, wenn überhaupt, schon gehabt hat (die Post-Partynacht-Hymne Scherben). Eine Platte mit Nebenwirkungen.

 

  • Hannes Holzweber : Gesang, Gitarre, Mundharmonika
  • Cri Derntl: Gitare, Gesang
  • Eva Kremsmayr: Klavier, Orgel
  • Christian Walter: Bass
  • Max Dörfler: Schlagzeug, Shaker, Gesang

https://www.facebook.com/mannausmarseille.musik


EUR 14,00
inkl Ust. zzgl. Versandkosten
Stk.
zurück