ICH HÖR MICH AN WIE MEINE MAMA geht in die Verlängerung!

Arbeiten von Katharina Sieghartsleitner und Miriam Raneburger

(c) Sieghartsleitner / Raneburger Vernissage
ICH HÖR MICH AN WIE MEINE MAMA
Arbeiten von Katharina Sieghartsleitner und
Miriam Raneburger
16. Februar, Galerie im Pfarrzentrum "Ich hör mich an wie meine Mama." – Dieser Satz steht am Anfang der Zusammenarbeit von Katharina Sieghartsleitner und Miriam Raneburger. Die Fotografinnen verbindet nicht nur die Kunst, sondern auch das Frausein. Für diese Ausstellung begeben sich die beiden auf die Suche nach Vorstellungen und (un)angenehmen Gefühlen dazu. Die erste und ganz persönliche Referenz finden sie in ihrer nächsten Umgebung bei ihren Mamas und Omas.