Musik und Literatur aus Afrika

Film: Kurzporträt des Stadtschreibers Lesung: Fiston Mwanza Deutsche Übersetzung: Martin Horn Musik: BAODO-Boys

Fiston Mwanza, der erste Grazer Stadtschreiber vom schwarzen Kontinent, der bis August 2010 in der steirischen Landeshauptstadt seine Arbeit vorantreiben wird, stammt aus der Demokratischen Republik Kongo. Seine literarische Tradition ist eine mündliche, wie Mwanza betont. Mit ein Grund, weshalb die Struktur seiner Verse oft an Rap erinnert. Bei einer zweisprachigen Lesung im Theater im Kürbis kann man den 28-jährigen Lyriker, Erzähler und Dramatiker kennen lernen. Er wird eine Performance aus Lesung, Gesang und Tanz darbieten. Der Schauspieler Martin Horn wird die Texte auf Deutsch lesen, die Perkussions- und Gesangsgruppe BAODO Boys begleitet die Lesung musikalisch. Film:
Fiston. Stadtschreiber
Graz 2009
Regie: Fritz Aigner
ca. 18 min.
Persönliches Kurzfilmporträt über den Grazer Stadtschreiber Fiston Mwanza. Einen Tag lang hat ihn die Kamera in Graz begleitet, er erzählt von sich und seinem Zugang zur Literatur. Baodo Boys:
Die Baodo Boys servieren ihrem Publikum ein Perkussions-"Afrodisiakum" der stilechten Art. Wenn die Nigerianer zu ihren Trommeln greifen bedeutet das vollste Performance, eindringlich und mitreißend. Ein Soundgewitter, das "back to the roots" geht. Pressestimmen:Fiston MwanzaVirtuos sind seine Rhythmen aus Wörtern, er verwendet Wörter, wie ein Jazzmusiker seine Noten. (Presseaussendung Int.Haus der Autoren)BAODO-Boys:... wo musikalischen Traditionen ferner Länder stilecht gehuldigt wird, wie etwa das Perkussions-"Afrodisiakum" der Baodo Boys. (Falter)