Inventar der Gegend

30,00 €
ISBN 978-3-900965-57-0

Lyrik von Angelika Reitzer, Musik von Maria Gstättner, Fotografie von Ditz Fejer

Buch inklusive CD (pump 118-2020) und digitalem Download

Die CD "Inventar der Gegend"war für den Preis der deutschen  Schallplattenkritik in der Kategorie "Grenzgänge" nominiert!

 In lyrischen Texten, Fotografien und als Komposition inventarisieren die Schriftstellerin Angelika Reitzer, der Fotograf Ditz Fejer und die Komponistin Maria Gstättner das steirische Mürztal poetisch, geografisch und musikalisch und stellen in Buch und Musik-CD – ausgehend von dieser Gegend – überregional relevante und zeitgenössische Fragen, etwa jene nach den Voraussetzungen eines guten Lebens.

112 Seiten, Schweizer Broschur

Fotoausstellung

Inventar der Gegend. 

Schön ist es anderswo. Hier ist es anders schön.                  
Fotografien von Ditz Fejer
Ausstellung bis 6. 2. 2022

Wenn man den Begriff "Gegend" etymologisch mit "gegenüberliegendes Gebiet" übersetzt, dann schlägt sich das ein wenig mit Redewendungen, denen zufolge Menschen in – oft sehr schönen, besonderen – Gegenden wohnen. Ins Gegenüber eingemeindet, argumentieren diese Einwohner oder Ansässigen intuitiv dialektisch, indem sie sich zumindest sprachlich so verhalten, als wären sie Bestandteil dessen, was ihnen fremd und vielleicht sogar feindselig gegenübersteht. Wie sagt man so schön: "Unsere Gegend!" (Claus Philipp)

Eine Veranstaltung der Walter Buchebner Gesellschaft.

 

kunsthaus mürz

Wiener Straße 35, 8680 Mürzzuschlag

 

Öffnungszeiten

Donnerstag – Samstag: 10 – 18 Uhr

Sonntag: 10 – 16 Uhr

www.kunsthausmuerz.at       


Freitag, 21. Januar

Inventar der Gegend

FOTOGRAFIE – MUSIK – LYRIK

19:00

Inventar der Gegend Buch und CD, edition kürbis

Ditz Fejer Fotografien

Maria Gstättner Komposition

Angelika Reitzer Texte

www.alte-schmiede.at


Pressestimmen
 

"Ein künstlerischer Streifzug durchs Mürztal."
(Christoph Hartner, Kronen Zeitung)

"In diesem Buch werden überregional relevante und zeitgenössische Fragen sowohl musikalisch als auch lyrisch und bildlich bearbeitet."
(Conny Ebruster, music austria)