MÜTTER, JUNGFRAUEN, HUREN und ...

Eine musikalische Collage mit Liedern von Bertolt Brecht

27. Oktober bis 13. November

Veranstaltungsort: Theater im Kürbis

Lieder vom Morden und Krieg führenbis zur wahren und der Ware Liebe erstrecken sich die Themen von Bertolt Brechts Stücken "Die Dreigroschenoper", "Mutter Courage und ihre Kinder", "Schweyk im zweiten Weltkrieg", "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny", "Happy End" und "Rund- und Spitzköpfe" mit Musik von Kurt Weill, Hanns Eisler und Paul Dessau.

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 20 Uhr (PREMIERE)

Freitag, 28. Oktober 2022, 20 Uhr 

Donnerstag, 3. November 2022, 20 Uhr

Sonntag, 6. November 2022, 17 Uhr

Donnerstag, 10. November 2022, 20 Uhr

Freitag, 11. November 2022, 20 Uhr

Sonntag, 13. November 2022, 17 Uhr

Ein Bertolt-Brecht-Abend mit Leidenschaft, Verlangen, Lust, Liebe und Leid

Schauspiel und Gesang: Jasmin Holzmann-Kiefer, Regine Lill, Doris Jauk, Uli Wonisch

Klavier, Korrepetition: Astrid Maier

Regie, Konzept und Raum: Karl Posch

Bühnenbildillustration: Magdalena Herzog

Ausstattung, Maske: Dorothea Koschar

Technische Einrichtung: Maximilian Frass, Rupert Wiedner

Produktionsleitung: Karl Posch

Morden und Krieg führen

"Die großen Geschäfte in den Kriegen werden nicht von den kleinen Leuten gemacht."B. Brecht

"Es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht, und es helfen nur Menschen, wo Menschen sind."B. Brecht

Die wahre und Ware Liebe

Die Hoffnung auf ein besseres Leben, auf romantische Liebe und Geborgenheit.

"Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten."B. Brecht